Angebote zu "Satz" (28 Treffer)

Kategorien

Shops

Radzierblenden Radblenden Radkappen (Satz 4 Stü...
57,00 € *
zzgl. 6,90 € Versand

Radzierblenden Radblenden Radkappen (Satz 4 Stueck) Amsterdam 15" mit chrom Finish Damit Stahlfelgen-Raeder attraktiver gestaltet werden koennen, bietet unser Lieferprogramm eine grosse Anzahl an unterschiedlichen Radzierblenden in allen gaengigen Groessen,

Anbieter: Rakuten
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Radzierblenden Radblenden Radkappen (Satz 4 Stü...
61,00 € *
zzgl. 6,90 € Versand

Radzierblenden Radblenden Radkappen (Satz 4 Stueck) Amsterdam 16" mit chrom Finish Damit Stahlfelgen-Raeder attraktiver gestaltet werden koennen, bietet unser Lieferprogramm eine grosse Anzahl an unterschiedlichen Radzierblenden in allen gaengigen Groessen,

Anbieter: Rakuten
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Buch - Kampala - Hamburg
12,00 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Na, klar ist das nur ein verrückter Zufall, dass sie beide David heißen: David aus Hamburg, elfte Klasse in einer Gesamtschule und wegen einmal Sitzenbleiben schon 18 - und David aus Kampala, der Hauptstadt Ugandas, der erst 16 ist, aber weiß, dass er weg muss. Um jeden Preis.Überhaupt kein Zufall ist, wie sie einander finden: im Internet, wo David aus Kampala auf Planet Romeo durchklickt zu David in Hamburg, weil in seinem Profil etwas steht, das in Kampala zu sieben Jahren Gefängnis führen kann: "Ich unterstütze die Rechte sexueller Minderheiten in Afrika!"David in Kampala lässt dieser Satz nicht mehr los. Er weiß, dass er lebenslänglich im Knast enden kann, wenn er nicht bald wegkommt aus Uganda. Falls ihn nicht schon vorher fanatische Christen lynchen - wie seinen Freund Isaac. David hat keine Zeit zu verlieren. Wird David aus Hamburg am Ende Wort halten?Kampala - Hamburg ist eine bewegende Geschichte, wie sich Jugendliche für ihr Recht auf Anerkennung engagieren - in Uganda und in Deutschland.van Dijk, LutzLutz van Dijk, Dr. phil., geboren in Berlin, Lehrer in Hamburg, später Mitarbeiter der Anne Frank Stiftung in Amsterdam, seit 2001 in einem Township bei Kapstadt engagiert. Seine Bücher erhielten u.a. den Jugendliteraturpreis von Namibia 1997, den Gustav-Heinemann-Friedenspreis 2001 und den Rosa Courage Preis 2003. Die Poetik-Ehrenprofessur der Universität Oldenburg wurde ihm 2009 verliehen. Er lebt heute in Amsterdam und Kapstadt. Im Querverlag u.a.: Verdammt starke Liebe sowie "Endlich den Mut ..." - Briefe von Stefan T. Kosinski (1925-2003).

Anbieter: myToys
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Flugratten
1,39 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Flugratten ist eine Art 3D Moorhuhn. Ihr übernehmt die Rolle bzw. die Schleuder eines kleinen, von Tauben genervten Jungen, der der Lage Herr zu werden gedenkt. Features: Rette die Monumente vor Flugrattenkot auf sieben europäischen Plätzen - Hamburg, München, Berlin, Amsterdam, Salzburg, Paris und die Hochburg Venedig Ausgiebiges Schleuderfutter: Tomaten, Burger, Brötchen, Croissants, Ketchupflaschen, Brezn, Bierdosen Hilfreiche Gimmicks: Luftballonstand, Zementmischer, elektrische Leitungen, Baugerüste, Würstchengrill Abgefahrene Verkehrsmittel: Ballon, Flugzeug, Straßenbahn 21 Missionen: Last Man Standing, Sniper, Grillmeister, Möbelpacker, Spiel- Satz-Sieg, Berserker... Online-Highscoreliste und umfangreiche Statistik 3D-Engine, Physik, Formationen, K.I., Fresscharakteristik

Anbieter: reBuy
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Buch - Nach der Flut das Feuer
18,00 € *
zzgl. 3,95 € Versand

"Die Welt ist nicht länger weiß, und sie wird nie mehr weiß sein." James Baldwin"Baldwins Essays sind wie Brandbomben in Trump-Land." Georg Diez in 'Der Spiegel'"Auch Deutschland hat bis heute ein Rassismus-Problem! Wer verstehen will, welche brutalen Auswirkungen rassistische Stereotype haben, der muss 'Nach der Flut das Feuer' von James Baldwin lesen." Jana Pareigis, 'ZDF'Dies ist das Buch, das James Baldwin weltweit berühmt machte und auf das alle zeitgenössischen Bücher zum Thema Rassismus zurückgehen. Baldwin war zehn Jahre alt, als er zum ersten Mal Opfer weißer Polizeigewalt wurde. 30 Jahre später, 1963, brach 'Nach der Flut das Feuer' ('The Fire Next Time') wie ein Inferno über die amerikanische Gesellschaft herein - und wurde sofort zum Bestseller. Baldwin rief dazu auf, dem rassistischen Albtraum, der die Weißen ebenso plage wie die Schwarzen, gemeinsam ein Ende zu setzen. Ein Ruf, der heute wieder sein ganzes provokatives Potenzial entlädt: "Die Welt ist nicht länger weiß, und sie wird nie mehr weiß sein."Mit einem Vorwort von Jana Pareigis,ZDFMit einem Nachwort der Übersetzerin zum N-Wort"Der Baldwin aber, der einem mit einem einzigen Satz das Herz bricht, ist nicht der Romancier, sondern der Essayist."Welt am Sonntag, Der Geheimtipp 03.02.2019Baldwin, JamesJames Baldwin (1924-1987) in New York geboren, war und ist vieles: ein verehrter, vielfach ausgezeichneter Schriftsteller und eine Ikone der Gleichberechtigung aller Menschen, ungeachtet ihrer Hautfarbe, ihrer sexuellen Orientierung oder ihres Herkunftsmilieus. Er war der erste schwarze Künstler auf einem Cover des 'Time Magazine'. Baldwin starb 1987 in Südfrankreich.Mandelkow, MiriamMiriam Mandelkow ist eine vielfach ausgezeichnete Übersetzerin. Sie wurde 1963 in Amsterdam geboren und lebt heute in Hamburg. Zuletzt erschienen in ihrer Übersetzung Werke von Samuel Selvon, Ta-Nehisi Coates und Richard Price.

Anbieter: yomonda
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Vivaldi
19,06 € *
ggf. zzgl. Versand

Die niederländische Cellistin Harriet Krijgh widmet ihr Debüt-Album bei Deutsche Grammophon ganz dem Barock-Komponisten Antonio Vivaldi. Mit dem vielfach ausgezeichneten Amsterdam Sinfonietta geht sie dabei neue Wege und hat für jedes der Werke intensiv an der passenden Klangfarbe und Ausdrucksform gearbeitet. Die so entstandenen Phrasierungen und Verzierungen verleihen dieser Aufnahme einen ganz eigenen Klang. Der dritte Satz des Konzerts für Violine und Cello in B-Dur, RV 547 setzt col legno ein, wobei die Violinen-Saiten mit der hölzernen Stange des Bogens leicht angeschlagen werden - wie leise sich nähernde Schritte. Das Cellokonzert in B-Dur, RV 423 klingt hingegen sehr viel melodischer und endet mit einem geschmeidig tanzenden Schlussteil. Höhepunkt des Albums ist Vivaldis berühmtes Cum Dederit aus der Psalmvertonung "Nisi Dominus, RV 608", Vivaldis ausführlichste und künstlerisch ambitionierteste Psalmvertonung für Sologesang. Für die Cellistin steht fest: "Vivaldis Cellokonzerte stehen seiner Musik für Violine in Sachen Virtuosität in nichts nach. Zudem führt sie fort: "Cum dederit is one of the most beautiful arias I know. I believe that this music originated from such an abundance of human emotion that music was the only way of expressing it.

Anbieter: buecher
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Vivaldi
19,06 € *
ggf. zzgl. Versand

Die niederländische Cellistin Harriet Krijgh widmet ihr Debüt-Album bei Deutsche Grammophon ganz dem Barock-Komponisten Antonio Vivaldi. Mit dem vielfach ausgezeichneten Amsterdam Sinfonietta geht sie dabei neue Wege und hat für jedes der Werke intensiv an der passenden Klangfarbe und Ausdrucksform gearbeitet. Die so entstandenen Phrasierungen und Verzierungen verleihen dieser Aufnahme einen ganz eigenen Klang. Der dritte Satz des Konzerts für Violine und Cello in B-Dur, RV 547 setzt col legno ein, wobei die Violinen-Saiten mit der hölzernen Stange des Bogens leicht angeschlagen werden - wie leise sich nähernde Schritte. Das Cellokonzert in B-Dur, RV 423 klingt hingegen sehr viel melodischer und endet mit einem geschmeidig tanzenden Schlussteil. Höhepunkt des Albums ist Vivaldis berühmtes Cum Dederit aus der Psalmvertonung "Nisi Dominus, RV 608", Vivaldis ausführlichste und künstlerisch ambitionierteste Psalmvertonung für Sologesang. Für die Cellistin steht fest: "Vivaldis Cellokonzerte stehen seiner Musik für Violine in Sachen Virtuosität in nichts nach. Zudem führt sie fort: "Cum dederit is one of the most beautiful arias I know. I believe that this music originated from such an abundance of human emotion that music was the only way of expressing it.

Anbieter: buecher
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Präludien fürs Publikum II
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach dem Erfolg der "Präludien fürs Publikum" im Frühjahr 2017 erscheinen nun weitere 99 kompakte wie spannende Konzert- und Operneinführungen, die im Format DIN A6 Platz finden.Band 1 ist Anfang 2018 bereits in einer zweiten Auflage erschienen und wird ebenfalls weiterhin im Handel präsent sein.Ob als Rüstzeug für Foyergespräche oder als erhellende Einführungen kurz vor der Aufführung: Der kleine Konzert- und Opernführer von concerti versteht es, einerseits mehrstündige Opernhandlungen mit Charme aufzubrechen und ebenso emotional große Werke der Sinfonik in ihrer musikalischen Größe unverziert wirken zu lassen.Als Interpret suchte Mathias Husmann stets das Vergnügen und Wagnis zugleich, einem neugierigem Publikum über das Hörerlebnis hinaus einen Blick in das Innere der Werke, auf ihre Entstehungszeit, auf die Lebensumstände und auf die Schreibtische ihrer Urheber zu ermöglichen. Spannend und auf den Punkt führt der concerti-Autor Mathias Husmann schlaglichtartig durch 99 Opern und sinfonische Werke.Der zweite Band ist eine Fortsetzung der 2017 erstmals in der concerti edition erschienen "Präludien fürs Publikum" und greift eine Reihe von Leservorschlägen auf.Anders als in der erste Band werden in der nun vorliegenden Fortsetzung künstlerische Opernzeichnungen veröffentlicht, die Fritz Husmann (1896-1982) überwiegend zu Produktionen der Hamburgischen Staatsoper fertigte. Die Theatersammlung der Staats- und Universitätsbibliothek der Stadt Hamburg besitzt über 700 künstlerische Pressezeichnungen aus Oper,Schauspiel und Tanztheater von Fritz Husmann.Auszug aus dem Buch:"... und dann legt der Pianist fortissimo los! Hoffentlich überstehen die kleinen Finger beider Hände den Kraftausbruch! Dreimal in dieser Schaffensphase hat Beethoven sich am punktierten 6/8-Rhythmus (unter Musikern lautmalerisch Amsterdam-Rhythmus genannt) berauscht: im Violinkonzert, in der Siebten Sinfonie und hier! Der Satz teilt tanzend Lebensfreude aus; dazu gehört, dass er sehr fragend und leise verklingt: memento mori mit dem die Pauke schlagenden Tod - dann fegt die letzte brillante Klavierphrase alle Schatten von der Tastatur."Über den AutorDie Gedanken des concerti-Autors haben ihren Ursprung in 40 Jahren Erfahrung als Interpret von sinfonischen Werken, Kammermusik und mehr als 120 Opern. Mathias Husmann, geboren 1948 in Hamburg, begann seine Laufbahn als Assistent von Horst Stein an der Hamburgischen Staatsoper und ist Dirigent, Pianist und Komponist gleichermaßen. Sein Repertoire macht ihn zu einer außergewöhnliche Quelle für neugieriges Publikum - mit Respekt, Charme, Witz und dem Scharfblick eines geschichtskundigen Interpreten. Sein origineller Umgang mit Sprache prägt auch die Dichtungen seiner bisher vier eigenen Musiktheater-Werke, in welchen es um Künstler in Krisen geht: Vivaldi, Sibelius, Gorch Fock, Verdi, Offenbach. Die vorliegenden Einführungstexte sind auf Anregung von und für concerti verfasst.Die Flüchtigkeit einer Bewegung fing Fritz Husmann mit wenigen Strichen ein und zeigte die Interpretation einer ganzen Partie. Als Foto und Film noch nicht fester Bestandteil der Tagespresse waren, schuf Fritz Husmann (1896-1982) mehr als 700 künstlerische Pressezeichnungen aus Oper, Schauspiel und Tanztheater.Überregional bekannt wurde er 1946 durch seinen Zyklus "Aus Tagen der Not" mit erschütternden Darstellungen aus den Jahren von Flucht und Zerstörung, von Bedrängten und Betenden, Verzweifelnden und einander Tröstenden.Werke von Fritz Husmann befinden sich im Besitz der Kunsthallen Hamburg und Bremen, der Theatersammlung Hamburg und den Archiven der Verlage Die Zeit, Die Welt und Hamburger Abendblatt.

Anbieter: buecher
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Präludien fürs Publikum II
15,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach dem Erfolg der "Präludien fürs Publikum" im Frühjahr 2017 erscheinen nun weitere 99 kompakte wie spannende Konzert- und Operneinführungen, die im Format DIN A6 Platz finden.Band 1 ist Anfang 2018 bereits in einer zweiten Auflage erschienen und wird ebenfalls weiterhin im Handel präsent sein.Ob als Rüstzeug für Foyergespräche oder als erhellende Einführungen kurz vor der Aufführung: Der kleine Konzert- und Opernführer von concerti versteht es, einerseits mehrstündige Opernhandlungen mit Charme aufzubrechen und ebenso emotional große Werke der Sinfonik in ihrer musikalischen Größe unverziert wirken zu lassen.Als Interpret suchte Mathias Husmann stets das Vergnügen und Wagnis zugleich, einem neugierigem Publikum über das Hörerlebnis hinaus einen Blick in das Innere der Werke, auf ihre Entstehungszeit, auf die Lebensumstände und auf die Schreibtische ihrer Urheber zu ermöglichen. Spannend und auf den Punkt führt der concerti-Autor Mathias Husmann schlaglichtartig durch 99 Opern und sinfonische Werke.Der zweite Band ist eine Fortsetzung der 2017 erstmals in der concerti edition erschienen "Präludien fürs Publikum" und greift eine Reihe von Leservorschlägen auf.Anders als in der erste Band werden in der nun vorliegenden Fortsetzung künstlerische Opernzeichnungen veröffentlicht, die Fritz Husmann (1896-1982) überwiegend zu Produktionen der Hamburgischen Staatsoper fertigte. Die Theatersammlung der Staats- und Universitätsbibliothek der Stadt Hamburg besitzt über 700 künstlerische Pressezeichnungen aus Oper,Schauspiel und Tanztheater von Fritz Husmann.Auszug aus dem Buch:"... und dann legt der Pianist fortissimo los! Hoffentlich überstehen die kleinen Finger beider Hände den Kraftausbruch! Dreimal in dieser Schaffensphase hat Beethoven sich am punktierten 6/8-Rhythmus (unter Musikern lautmalerisch Amsterdam-Rhythmus genannt) berauscht: im Violinkonzert, in der Siebten Sinfonie und hier! Der Satz teilt tanzend Lebensfreude aus; dazu gehört, dass er sehr fragend und leise verklingt: memento mori mit dem die Pauke schlagenden Tod - dann fegt die letzte brillante Klavierphrase alle Schatten von der Tastatur."Über den AutorDie Gedanken des concerti-Autors haben ihren Ursprung in 40 Jahren Erfahrung als Interpret von sinfonischen Werken, Kammermusik und mehr als 120 Opern. Mathias Husmann, geboren 1948 in Hamburg, begann seine Laufbahn als Assistent von Horst Stein an der Hamburgischen Staatsoper und ist Dirigent, Pianist und Komponist gleichermaßen. Sein Repertoire macht ihn zu einer außergewöhnliche Quelle für neugieriges Publikum - mit Respekt, Charme, Witz und dem Scharfblick eines geschichtskundigen Interpreten. Sein origineller Umgang mit Sprache prägt auch die Dichtungen seiner bisher vier eigenen Musiktheater-Werke, in welchen es um Künstler in Krisen geht: Vivaldi, Sibelius, Gorch Fock, Verdi, Offenbach. Die vorliegenden Einführungstexte sind auf Anregung von und für concerti verfasst.Die Flüchtigkeit einer Bewegung fing Fritz Husmann mit wenigen Strichen ein und zeigte die Interpretation einer ganzen Partie. Als Foto und Film noch nicht fester Bestandteil der Tagespresse waren, schuf Fritz Husmann (1896-1982) mehr als 700 künstlerische Pressezeichnungen aus Oper, Schauspiel und Tanztheater.Überregional bekannt wurde er 1946 durch seinen Zyklus "Aus Tagen der Not" mit erschütternden Darstellungen aus den Jahren von Flucht und Zerstörung, von Bedrängten und Betenden, Verzweifelnden und einander Tröstenden.Werke von Fritz Husmann befinden sich im Besitz der Kunsthallen Hamburg und Bremen, der Theatersammlung Hamburg und den Archiven der Verlage Die Zeit, Die Welt und Hamburger Abendblatt.

Anbieter: buecher
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot